Sparte: Sachbuch

Jürgen Kaube

Jürgen Kaube, geboren 1962, lehrte nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften zunächst als Hochschulassistent Soziologie, u.a. an der Universität Bielefeld. Seit 1992 ist er fester Mitarbeiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 1999 trat er in die Redaktion ein. 2008 übernahm er die Leitung des Ressorts Geisteswissenschaften. Seit 2012 ist er stellvertretender Feuilletonchef der FAZ. 

​(Stand: 2014)

Veröffentlichungen

  • Max Weber. Ein Leben zwischen den Epochen
    Rowohlt Verlag, Berlin 2014.
  • Die Illusion der Exzellenz - Lebenslügen der Wissenschaftspolitik (Hg.)
    Wagenbach Verlag, Berlin 2009.
  • Otto Normalabweicher - Der Aufstieg der Minderheiten
    Springe 2007.