Sparte: Sachbuch

Kurt Flasch

​Kurt Flasch, geboren 1930, in Frankfurt am Main promoviert (1956) und habilitiert (1969), war von 1970 bis zu seiner Emeritierung 1995 Ordinarius für Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum. Der vielfach ausgezeichnete Philosoph und Historiker hat sich viele Jahrzehnte mit der Geschichte des christlichen Denkens befasst. Sein Hauptarbeitsgebiet ist die Philosophie der Spätantike und des Mittelalters.
 
(Stand: 2014)

Veröffentlichungen

  • Warum ich kein Christ bin. Bericht und Argumentation
    C.H.Beck Verlag, München 2013.
  • Was ist Gott? Das Buch der 24 Philosophen - Lateinisch-Deutsch, erstmals übersetzt und kommentiert von Kurt Flasch
    C.H.Beck Verlag, München 2011.
  • Commedia und Einladung, Dante zu lesen - 2 Bände
    S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011.
  • Meister Eckhart - Philosoph des Christentums
    C.H.Beck Verlag, München 2010.
  • Kampfplätze der Philosophie - Große Kontroversen von Augustinus bis Voltaire
    Frankfurt am Main 2008.
  • Meister Eckhart - Die Geburt der „Deutschen Mystik“ aus dem Geist der arabischen Philosophie
    C.H.Beck Verlag, München 2006.
  • Eva und Adam - Wandlungen eines Mythos
    C.H.Beck Verlag, München 2005.
  • Philosophie hat Geschichte - Band 2: Theorie der Philosophiehistorie
    Frankfurt am Main 2005.
  • Was ist Zeit? - Augustinus von Hippo. Das XI. Buch der Confessiones. Historisch-philosophische Studie. Text - Übersetzung - Kommentar
    Frankfurt am Main 2004.
  • Philosophie hat Geschichte - Band 1: Historische Philosophie. Beschreibung einer Denkart
    Frankfurt am Main 2003.
  • Augustin - Einführung in sein Denken
    Stuttgart 2003.
  • Die geistige Mobilmachung - Die deutschen Intellektuellen und der Erste Weltkrieg. Ein Versuch
    Berlin 2000.
  • Poesie nach der Pest - Der Anfang des Decameron
    Mainz 1992.