Sparte: Belletristik, Sachbuch

Navid Kermani

Navid Kermani, geboren 1967, studierte Islamwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft in Köln, Kairo und Bonn und ist habilitierter Orientalist. Er lebt als freier Schriftsteller in Köln.

(Stand: 2017)

Veröffentlichungen

  • Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa
    C.H.Beck Verlag, München 2016.
  • Ungläubiges Staunen. Über das Christentum
    C.H.Beck Verlag, München 2015.
  • Zwischen Koran und Kafka. West-östliche Erkundungen
    Carl Hanser Verlag, München 2014.
  • Große Liebe
    Carl Hanser Verlag, München 2014.
  • Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt
    C.H.Beck Verlag, München 2013.
  • Vergesst Deutschland! Eine patriotische Rede zur Eröffnung der Hamburger Lessingtage 2012
    Ullstein Verlag, Berlin 2012.
  • Über den Zufall. Jean Paul, Hölderlin und der Roman, den ich schreibe
    Carl Hanser Verlag, München 2012.
  • Dein Name
    Carl Hanser Verlag, München 2011.
  • Wer ist Wir? Deutschland und seine Muslime
    C.H.Beck Verlag, München 2009.
  • Kurzmitteilung
    Ammann Verlag, Zürich 2007.
  • Ayda, Bär und Hase
    Picus Verlag, Wien 2006.
  • Strategie der Eskalation. Der Nahe Osten und die Politik des Westens
    Wallstein Verlag, Göttingen 2005.
  • Du sollst
    Ammann Verlag, Zürich 2005.
  • Der Schrecken Gottes: Attar, Hiob und die metaphysische Revolte
    C.H.Beck Verlag, München 2005.
  • Vierzig Leben
    Ammann Verlag, Zürich 2004.
  • Schöner neuer Orient: Berichte von Städten und Kriegen
    C.H.Beck Verlag, München 2003.
  • Das Buch der von Neil Young Getöteten
    Ammann Verlag, Zürich 2002.
  • Dynamit des Geistes. Martyrium, Islam und Nihilismus
    Wallstein Verlag, Göttingen 2002.
  • Iran: Die Revolution der Kinder
    C.H.Beck Verlag, München 2000.
  • Gott ist schön: Das ästhetische Erleben des Koran
    C.H.Beck Verlag, München 1999.