Sparte: Kinder- und Jugendbuch

Hans Carl Artmann

H. C. Artmann, 1921 in Wien geboren und 2000 dort gestorben, ist einer der bedeutendsten und einflussreichsten deutschsprachigen Literaten, Lyriker und Übersetzer. H.C. Artmann war ein engagierter Förderer und Mentor junger Schriftsteller und lehrte an der "Schule für Dichtung" in Wien. Er schuf ein umfangreiches literarisches Werk vom Drama über Gedichte bis zu barocken Schwänken und übersetzte aus dem Dänischen, Englischen, Französischen, Niederländischen, Schwedischen und Spanischen.

(Stand: 2017)


Veröffentlichungen
(Auswahl):

Veröffentlichungen

  • Maus im Haus
    Nilpferd im G&G Verlag, Wien 2016.
  • Gesammelte Prosa. 4 Bände. Hrsg. Klaus Reichert
    Residenz Verlag, Salzburg / Wien 1997.
  • Nebel und Petunien. (Mit Barbara Wehr). Illustrationen: Michael Gölling
    Thanhäuser Verlag, Ottensheim 1995.
  • Das poetische Werk in zehn Bänden. Gesammelte Gedichte. Hrsg.: Klaus Reichert unter Mitwirkung des Autors
    Rainer - Renner Verlag, Berlin / München 1994.
  • gedichte von der wollust des dichtens in worte gefaßt
    Residenz Verlag, Salzburg / Wien 1989.
  • Artmann, H. C., Dichter. Ein Album mit alten Bildern und neuen Texten. Hrsg.: Jochen Jung
    Residenz Verlag, Salzburg / Wien 1986.
  • Der handkolorierte Menschenfresser. Ausgewählte Prosa. Hrsg., Nachw.: Rainer Fischer
    Volk und Welt Verlag, Berlin 1984.
  • Grammatik der Rosen. Gesammelte Prosa. Band 1-3. Hrsg.: Klaus Reichert
    Residenz Verlag, Salzburg / Wien 1979.
  • Gedichte über die Liebe und über die Lasterhaftigkeit. Hrsg., Ausw.: Elisabeth Borchers
    Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1975.
  • Aus meiner Botanisiertrommel. Balladen und Naturgedichte
    Residenz Verlag, Salzburg / Wien 1975.
  • How much, Schatzi?
    Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1971.
  • The Best of H. C. Artmann. Hrsg.: Klaus Reichert, Ill.: Robert Doxat
    Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1970.
  • Das im Walde verlorene Totem. Prosadichtungen 1949-1953. Illustrationen: Daniela Rustin, Nachw.: Hannes Schneider
    Residenz Verlag, Salzburg / Wien 1970.
  • Dracula Dracula. Ein transsylvanisches Abenteuer. Illustrationen: Uwe Bremer
    Rainer / Magica Verlag, Berlin / Zürich 1966.
  • med ana schwoazzn dintn. gedichta aus bradnsee
    Otto Müller Verlag, Salzburg 1958.