Sparte: Sachbuch

Karin Wieland

Karin Wieland, 1958 in Hohenlohe (Baden-Württemberg) geboren, studierte Politische Wissenschaften mit Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte an der Freien Universität Berlin und promovierte dort 1995. Von 1994 bis 2000 war sie als wissenschaftliche Assistentin an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz tätig.

http://karinwieland.de/

(Stand: 2014)

Veröffentlichungen

  • Dietrich & Riefenstahl. Der Traum von der neuen Frau
    Carl Hanser Verlag, München 2011.
  • Die Geliebte des Duce - Das Leben der Margherita Sarfatti und die Erfindung des Faschismus
    Carl Hanser Verlag, München 2004.
  • Willensmenschen - Über deutsche Offiziere
    S. Fischer Verlag, Frankfurt a.M. 1999.
  • Worte und Blut - Das männliche Selbst im Übergang zur Neuzeit
    Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M. 1999.
  • Totalitarismus - Eine Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts
    Berlin 1997.