Sparte: Sachbuch

Andreas Bernard

Andreas Bernard, geboren 1969 in München, studierte Neuere deutsche Literatur, Komparatistik, Deutsche und Vergleichende Volkskunde in München und promovierte 2005 an der Bauhaus-Universität Weimar. Heute ist er Professor am „Center for Digital Cultures“ der Leuphana Universität Lüneburg und schreibt für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. 

(Stand: 2018)

Veröffentlichungen

  • Komplizen des Erkennungsdienstes. Das Selbst in der digitalen Kultur
    S. Fischer Verlag, Frankfurt 2017.
  • Kinder machen. Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie. Samenspender, Leihmütter, Künstliche Befruchtung
    S. Fischer Verlag, Frankfurt 2014.
  • Vorn
    Aufbau Verlag, Berlin 2010.
  • Die Geschichte des Fahrstuhls: Über einen beweglichen Ort der Moderne
    Fischer Taschenbuch-Verlag, Frankfurt 2006.
  • Über das Essen
    Jung und Jung, Salzburg 2002.