Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)

2018

Gero von Randow und Samir Grees

Im Namen der Menschenrechte: Von Rebellionen und Revolutionen

Podiumsdiskussion (Deutsch)

Samstag, 13. Oktober

50 Jahre nach 68 sprechen der Autor und Publizist Gero von Randow, dessen 2017 erschienenes Buch "Wenn das Volk sich erhebt. Schönheit und Schrecken der Revolution" gerade im Rahmen des Litrix-Programms des Goethe-Instituts ins Arabische übersetzt wird, und der aus Ägypten stammende Journalist und Übersetzer Samir Grees über Revolten und Revolutionen von der 68er Bewegung bis zum Arabischen Frühling, über die Politisierung des Einzelnen und den Kampf gegen Autoritäten sowie das Konzept der Revolution im deutschen und im arabischen Raum.

Teilnehmer:
Gero von Randow (Deutschland), Autor und Publizist
Samir Grees (Deutschland), Journalist und Übersetzer
Moderation: Nils Markwardt (Deutschland), Leitender Redakteur Philosophie Magazin
 
Veranstalter: Goethe-Institut, ARTE
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D10

13.10.2018, 13:00 Uhr - 13:30 Uhr