Atlantis-Verlag

Zürich
Kontakt für Auslandslizenzen
Verlagshomepage: http://www.ofv.ch/

Verlagsporträt

​Der Verlag wurde 1930 in Berlin von Martin Hürlimann und seiner Frau Bettina Hürlimann-Kiepenheuer gegründet. Ab 1942 verlegten die beiden ihre Bücher in Zürich und schuffen einige Klassiker wie z. B. 1962 das Bilderbuch von Heidrun Petrides "Xaver und der Wastl" (bis heute lieferbar). 1981 übernahme die Stiftung Pro Juventute den Atlantis Verlag. In dieser Zeit wurde durch die Kompetenz der Stiftung Pro Juventute die Elternratgeber entwickelt und die Atlantis-Themenreihe. Zu einer Zeit, da andere Schweizer Traditionsverlage an ausländische Konzerne verkauft wurden, fand sich 2003 für Atlantis eine glückliche Lösung: Unter dem Dach der Orell Füssli Verlag AG in Zürich wird das bisherige Programm als Imprint mit eigenem Auftritt weitergeführt. Im Jahr werden durchschnittlich 15 Bücher produziert, die Backlist hat ca. 150 Titel.