Kookbooks Verlag

Berlin
Kontakt für Auslandslizenzen
Verlagshomepage: http://www.kookbooks.de/

Verlagsporträt

​Kookbooks, gegründet 2003 von Daniela Seel, versteht sich als Labor für Poesie als Lebensform. Darin experimentieren unter anderem die Autoren Uljana Wolf, Monika Rinck, Steffen Popp, Hendrik Jackson und Pierangelo Maset. kookbooks erscheinen in den Reihen Prosa, Lyrik, Essay und Kinderbuch. Die von Andreas Töpfer entwickelte und für jedes Buch individuell umgesetzte Gestaltung und Illustration übersetzt die Kunst der Literatur auf Covern und Schmuckseiten in eine eigensinnige Bildkunst.

In ihrem außergewöhnlichen Zusammenspiel von Autor und Illustrator - wie etwa bei Melanie Laibls und Dorothee Schwabs „Waldwicht“ oder bei Michael Stavarics und Renate Habingers „Gaggalagu“ - vermitteln kookbooks-Kinderbücher schon kleinen Lesern Sinn für ein besonderes Miteinander von Text- und Bildkunst und für die fantastischen möglichen Welten der Literatur.

Die Verlegerin Daniela Seel wurde für ihr Engagement unter anderem mit dem Förderpreis der Kurt-Wolff-Stiftung 2006 und dem Horst-Bienek-Förderpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste 2007 ausgezeichnet.