Schnelleinstieg: Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)
Sparte: Belletristik

Ilija Trojanow

Ilija Trojanow, geboren 1965 in Sofia, floh mit seiner Familie 1971 über Jugoslawien und Italien nach Deutschland, wo sie politisches Asyl erhielt. Ein Jahr später zog die Familie nach Kenia. Unterbrochen von einem vierjährigen Deutschlandaufenthalt lebte Ilija Trojanow bis 1984 in Nairobi. Von 1984 bis 1989 studierte Trojanow Rechtswissenschaften und Ethnologie in München. 1998 zog er nach Mumbai, 2003 nach Kapstadt. Heute lebt er als Schriftsteller, Übersetzer und Verleger in Wien.
 
https://trojanow.de/
 
(Stand: 2020)

Auf Litrix.de vorgestellt

Weitere Veröffentlichungen

Doppelte Spur.
Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt 2020.
 
Nach der Flucht
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2017.
 
Macht und Widerstand
Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2015.
 
Der überflüssige Mensch
Residenz Verlag, St. Pölten 2013.
 
EisTau
Roman. Carl Hanser Verlag, München 2011.
 
Der entfesselte Globus. Reportagen
Carl Hanser Verlag, Munich 2008.
 
Die fingierte Revolution. Bulgarien, eine exemplarische Geschichte
dtv, München 2006.
 
Nomade auf vier Kontinenten. Auf den Spuren von Sir Richard Francis Burton
Die andere Bibliothek / Eichborn Verlag, Frankfurt 2007.
 
Zu den heiligen Quellen des Islam. Als Pilger nach Mekka und Medina
Malik Verlag, München 2004.
 
An den inneren Ufern Indiens. Eine Reise entlang des Ganges
Carl Hanser Verlag, München 2003.
 
Autopol
dtv, München 1997.